Archiv

Artikel Tagged ‘Hochzeit’

Was sind die Brautmodetrends für dieses Jahr?

10. Mai 2018 Keine Kommentare
Foto: Rakicevic Nenad

Foto: Rakicevic Nenad

 

Für den schönsten Tag im Jahr möchte man logischerweise auch am schönsten aussehen – jedoch unter Beachtung der aktuellen Trends, denn auf einer Hochzeit sollten nicht nur die Gäste, sondern vor allem die Braut und der Bräutigam modisch angezogen sein. Hinsichtlich Brautkleidern haben sich die nachfolgenden Trends abgezeichnet, die Bräute am schönsten Tag im Jahr auch mit dem schönsten Outfit versorgen.

Off-Shoulder Kleider
Ein schöner Rücken kann auch entzücken – und eine schöne Schulter erst Recht! Zumindest, wenn es nach den aktuellen Entwürfen namhafter Designer geht. Denn Off-Shoulder Brautkleider sind in! Sie lassen der Braut die Möglichkeit, ein schönes Dekolleté zu zeigen und zudem Halsschmuck perfekt zur Geltung zu bringen. Dazu passend liegen Choker immer noch im Trend – wer sich als Braut also für ein Off-Shoulder Kleid und den entsprechenden Halsschmuck entscheidet, macht alles richtig. Besonders schön kommt diese Art von Kleid zur Geltung, wenn die Haut im Schulter- und Dekolleté-Bereich ansehnlich gebräunt ist (ob vom Solarium oder echter Sonne, spielt dabei keine Rolle).

Schleifen
Passend zum festlichen Anlass einer Hochzeit sind Brautkleider der Saison mit auffällig oft mit Schleifen versehen. Diese können sich beispielsweise am Rücken oder an der Taille befinden. Dabei gilt: Je überdimensionaler, desto besser. Ebenso wie Volants bringen Schleifen einen romantischen Aspekt in die Optik des Kleids, der hervorragend zu einer Hochzeit passt. Da der Bräutigam seine Zukünftige ohnehin als Geschenk wahrnimmt, wird nicht nur die Trägerin des Kleids von dem Look begeistert sein.

Schwarze Details als Kontrast
Wer schon immer nicht ganz zufrieden war mit dem konventionell vorgeschriebenen Weiß des Brautkleids, darf sich über den neuesten Trend der schwarzen Kontraste freuen. So kann beispielsweise der Taillengürtel in Schwarz gehalten sein, um ein interessantes und vor allem kontrastreiches Farbspiel zu schaffen. Ebenso wie Weiß wirkt Schwarz elegant und fügt sich meist perfekt in die Optik des Gesamtbilds ein. Auch sind komplett schwarze Brautkleider denkbar, allerdings nur etwas für wagemutige Bräute.

Jumpsuits statt Kleid
Die moderne Braut trägt Jumpsuit! Die modischen Zweiteiler sorgen für Beinfreiheit, koordinierte Tanzbewegungen und nehmen die Gefahr, mit dem Rock des Kleids irgendwo hängen zu bleiben. Nicht zuletzt deshalb sind sie eine beliebte Alternative zum klassischen Kleid und haben sich unter modebewussten Bräuten etabliert. Aufgrund von Schleifen und Volants am Ausschnitt oder im Taillenbereich ist dennoch für romantische Optik gesorgt.

3D-Details
Einfarbige Brautkleider tragen kann jeder, dachten sich Designer und fügten aktuellen Entwürfen raffinierte 3D-Elemente bei, die sich vom Kleid abheben und im Raum wirken. Egal, ob es sich dabei um Blumen-Ornamente, herzförmige Rüschen oder andere Kreationen handelt – sie machen das Brautkleid in jedem Fall zu einem traumhaften, optischen Highlight.

Brautschuhe
Um am Hochzeitstag jederzeit festen Halt zu haben, gilt es, die richtigen Brautschuhe auszuwählen. Diese sollten farblich zum Brautkleid passen und auf keinen Fall mit zu hohem Absatz ausgestattet sein, da sie den ganzen Tag über bis tief in die Nacht getragen werden. Wenn es sich beim Outfit der Braut um ein Kleid mit Rock handelt, ist es besser, geschlossene Schuhe zu wählen – bei offenen Schuhen besteht die Gefahr, dass sich der Rock zwischen Sohle und Schuh verheddert. Eine schöne Variante sind z. B. Pumps, die mit Gelpads bequemer gemacht werden können.

KategorienFashion Tags: ,

Die Qual der Wahl – der Brautschuh

12. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by lehmannmansion.com

Haben auch Sie vor zu Heiraten? Es soll der schönste Tag im Leben werden, und an diesem Tag ist besonders das Lieblingsstück fast jeder Frau – der Schuh – sehr entscheidend. Er passt immer, ob 5 Kilo mehr oder weniger auf den Hüften und er ist für das kleine aber auch große Geld zu haben. Jedoch spielt der Hochzeitsschuh eine entscheidende Rolle, denn er darf weder drücken noch schmerzhafte Blasen an dem unvergesslichen Abend hinterlassen. Der perfekte Hochzeitsschuh muss also bequem sein, aber auch wunderschön aussehen. Betrachtet man die Hochzeitsschuhtrends von 2012 wird eins deutlich, klare Richtlinien sind nicht zu erkennen. Schön ist hier, was gefällt.

Häufig entdeckt die zukünftige Braut allerdings den klassisch weißen Peeptoe in verschiedenen Variationen, ob ganz verspielt mit Perlen und Glitzer wie das Model von Menbur, welches im Görtz-Online-Shop schon für 135€ zu erhalten ist, oder ganz in weiß von der selben Hausmarke für nur 120€. Auch Zalando, der mittlerweile wohl bekannteste Onlineshop für die Sünden der Frau, zeigt sich in Sachen Brautschuhe von seiner besten Seite. Zalando trumpft mit einer noch größeren Auswahl an Brautschuhen. Beim durchsuchen der Website fällt einem besonders das Modelle von Philosophy di Alberta Ferretti für satte 429,95€ ins Auge, denn dieser Schuh glänzt mit einem Traum aus weißer Spitze und lässt Mädchenträume wahr werden. Aber auch für das kleine Geld, nämlich für 29.95€ bietet die Marke Anna Field einen Keilpumps aus Leder an, der einen garantiert bequemen Abend verspricht.

Der klassische weiße Pumps DEBBY von Peter Kaiser für 129,95€ oder sein Zwillingsmodell der Marke Högl für nur 99€ sind sehr schlicht und passen zu jedem Kleid. Ein besonderes Highlight setzten Sie mit einem silbernen Schuh von Moschino Cheap & Chic für 349,95€, denn wenn dieser bezaubernde Schuh unter Ihrem Brautkleid herausragt, ziehen Sie sicher alle Blicke auf sich. Ob hoch oder flach, offen oder geschlossen sicher finden auch Sie ein Modell welches Ihren Tag noch ein Stückchen perfekter aussehen lässt.

Alle wollen Brautkleid für Anne Hathaway designen

14. Dezember 2011 Keine Kommentare

Wenn ein Hollywood-Star heiratet, dann sorgt dies immer für einen gewissen Wirbel. Auch für den Designer, dessen Hochzeitskleid die glückliche Braut tragen wird, ist dies eine gute Werbung, egal ob man Bilder von der Hochzeit in den Medien zu sehen bekommt oder nicht. Alleine die Schlagzeile macht sich gut. So ist es sicherlich auch kein Wunder, dass sich aktuell die Designer darum reißen, das Brautkleid für Anne Hathaway entwerfen zu dürfen. Als vor kurzem bekannt wurde, dass sich Anne Hathaway mit Adam Shulman verlobt hat, waren die Medien aus dem Häuschen. Nun äußerten sich bereits die ersten Designer und melden Interesse an der Gestaltung des Brautkleids an. Als heiße Favoritin gilt Rachel Zoe. Sie ist seit vielen Jahren Annes Stylistin und hat sich inzwischen bekanntermaßen auch als Modedesignerin einen Namen gemacht. Das Kleid müsste in ihren Augen genauso romantisch und verspielt wie Anne selbst sein. Valentino wäre ebenfalls geehrt und betont, wie sehr er sich für Anne freue. Er würde sich für ein ganz spezielles und extravagantes Kleid aussprechen. Georgina Chapman, Designerin bei Marchesa, würde sich ganz nach den Vorstellungen von Anne Hatahway richten, denn Bräute wüssten im Allgemeinen ganz genau was sie wollten. Na dann, mal sehen, wer das [...]
Ähnliche Artikel:

  1. Giles Deacon möchte Anne Hathaway einkleiden
  2. Oscars 2011: Anne Hathaway und Natalie Portman waren die Styling-Queens
  3. Angelina Jolie macht das Designen Spaß
  4. Die Zukunft von Wolfgang Joops „Wunderkind“ – Miteigentümer wollen Anteile verkaufen
  5. Mary-Kate und Ashley Olsen wollten inkognito designen

Alle wollten Middletons Brautkleid sehen

5. Oktober 2011 Keine Kommentare

Catherine Middletons Hochzeitskleid bringt 10 Millionen Euro Umsatz. Das Hochzeitskleid sowie die Tiara und Schuhe der schönen Herzogin wurden vom 23. Juli bis zum 3. Oktober in der Londoner Monarchen-Residenz ausgestellt. Nachdem die Ausstellung, bei der mehr als 600.000 Menschen das von Sarah Burton designte Kleid sehen wollten, wieder beendet ist, kann sich der Palast um Einnahmen von rund elf Millionen Euro freuen. Wie ‘fashion.telegraph.co.uk’ berichtet, wird ein Großteil des Geldes an die Royal Collection gehen, die Bilder und andere Schätze des Palastes umfasst. Ein Teil wird auf Wunsch der Herzogin einer gemeinnützigen Organisation zugute kommen. Das Kleid wird nun sicher verwahrt und in den kommenden Jahren nicht erneut ausgestellt werden. Man fürchte, so heißt es, dass die handgefertigte Spitze sonst zu Schaden kommen könnte; das elfenbeinfarbene Hochzeitskleid ziert neben irischer Carrickmacross-Spitze im Blumendesign eine 2,7 Meter lange Schleppe. Im Vorfeld der Hochzeit war viel spekuliert worden, für welchen Designer sich die schöne Braut entscheiden würde. Erst nach der Hochzeit durfte sich Sarah Burton zu ihrem Entwurf äußern und schwärmte: “Mit Catherine Middleton zu arbeiten und ihr Hochzeitskleid zu entwerfen, war die Erfahrung meines Lebens und ich genoss jeden Moment. Ich fühlte mich überaus geehrt, als ich gefragt wurde. Und [...]

Neue Jeans verspricht Pippa-Po

15. September 2011 Keine Kommentare

Pippa Middletons Po gibt es jetzt auch ohne Operation. Die 28-jährige Schönheit, deren Rückansicht während der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit dem britischen Prinzen Harry erstmals ins Licht der Öffentlichkeit geriet, wird seitdem vor allem für diesen Hintern beneidet. Dank der Great Bum Jeans soll es jetzt jeder Frau möglich sein, einen solchen perfekten Po zu bekommen, behauptet der Einzelhändler Asda, der das Stück in Großbritannien verkauft. Dem britischen ‘Daily Star’ erklären die Verantwortlichen in einem Interview, wie sie auf die Idee zu der ungewöhnlichen Hose kamen: “Unsere Kunden haben uns gefragt, ob es etwas gibt, das sie jeden Tag tragen können und das ihnen dabei hilft, ihre Kurven zur Geltung zu bringen.” Durch die besondere Technik, mit der die Jeans hergestellt wird, könne “selbst der schlabberigste Hintern angehoben werden”, heißt es. Dabei sind die Hersteller der Push-Up-Hose nicht die einzigen, die von dem Hype um den bekannten Hintern profitieren, denn auch die Schönheits-Industrie erlebt einen wahren Ansturm in Sachen Po-Lifting. “Vor ein paar Jahren wollte jeder noch einen Look wie Jennifer Lopez, aber inzwischen fragt jeder nach einem Po wie dem von Pippa”, erklärte Lesley Khan, der in einer Londoner Klinik arbeitet. “Kurvig, aber nicht zu Pfirsich-artig” solle der [...]