Archiv

Archiv für März, 2014

Mit Kreativität zum Beruf – der eigene Modeshop

29. März 2014 Keine Kommentare

cc by flickr / AS 2 JAPANS FASHION STORE

Wenn die Kreativität in Stoffen, Nähten und Zeichnungen fließt, so lässt sich durchaus überlegen, das Hobby zum Beruf zu machen. Denn nichts ist immoment so gefragt wie individuelle, modische Ausstattung.
Viele Designer machen sich selbstständig. Was früher unmöglich gewesen wäre, geht heute, durch die Erfindung Internet sehr schnell.

Den eigenen Modeshop eröffnen kann man auf vielen Wegen. Der eine ist zugleich der beliebteste, und zwar der Onlineshop.
Hier hat man gleich zwei Vorteile. Der Aufbau des Shops ist schnell gemacht, Immobilien müssen nicht gesucht und teuer bezahlt werden. Außerdem spart man durch den selbst aufgezogenen Onlineshop potenzielle Gehälter von Mitarbeitern, die man einstellen müsste. Der Postverkehr ist über E-Mail schnell und effektiv geregelt und Bestellungen können sofort abgewickelt werden. Um einen Online-Shop zu erstellen ist es nicht mal nötig, eine eigene Domain im Internet zu haben. Denn dies geht auch über Kleinanzeigenportale. Allerdings bleibt der Shop dann immer auf dieser Ebene und bleibt mit großer Sicherheit relativ unbekannt. Eine eigene Domain, sowie die Zertifizierung als Trusted Shop werden, sollte der Shop das Haupteinkommen sichern, unverzichtbar.

Die Alternative ist der richtige Modeshop. Hier ist es wichtig, sich genau zu informieren, was es alles braucht und die Kosten genau zu kalkulieren, damit der Shop längere Zeit besteht. Ebenfalls wichtig, ist die richtige Werbung. Sollte der Laden ausserhalb der Stadt liegen, lohnt es sich, kleine Promotionfeiern zu geben, um den Laden interessant und immer im Blickfeld der Jugend zu haben. So entsteht nicht der Eindruck eines alten Tante Emma-Ladens.
Dekoartikel für eine stilvolle Ladenausstattung sind ebenfalls wichtig und hier darf nicht gespart werden. Der Kunde ist König, und wenn sich der König nicht wohlfühlt, ist er ganz schnell aus den Shop verschwunden. Die Mundpropaganda bleibt ebenfalls aus und diese ist gerade in den Anfängen eines neu eröffneten Modeshops sehr wichtig und kann viele Vorteile verschaffen.

So “fresh” kann Werbung sein

11. März 2014 Keine Kommentare

Werbung muss nicht immer nur darauf ausgerichtet sein, möglichst lange das Produkt in die Kamera zu halten und mit schnöden Werbeparolen die Nerven der potentiellen Kunden zu strapazieren. Werbung kann auch witzig und unterhaltsam sein. Dieses Video ist ein toller Beweis dafür, wie kreativ Werbemacher sein können und wie man mit Humor beim Zuschauer positiv in Erinnerung bleibt.

Ein bisschen erinnert dieses Video natürlich an Sendeformate wie die legendäre “Versteckte Kamera”, denn was den Kundinnen hier auf einer scheinbar ganz normalen öffentlichen Toilette passiert ist mehr als wunderlich. Ein simpler Zug an der Spülung und paradiesische Landschaften tun sich auf. Wie von Geisterhand verschwinden Wände und Toilette und geben den Blick frei auf paradiesische Landschaften. Doch diese Landschaften sind in ihrer Darstellung schon wieder so überzeichnet und dank athletischer Muskelmänner und unglaublich weichgespülter Musik so übertrieben, dass man einfach ins Schmunzeln, wenn nichts ins Lachen kommen muss. Die Absurdität dieses Szenarios wird nur noch dadurch auf die Spitze getrieben, dass besagte Muskelmänner der perplexen Toilettenbenutzerin auf Paradekissen Artikel für die Toilettenhygiene (zu deutsch: Klosteine) anbieten. Das ist so komisch, wie es gut ist.

Natürlich ist auch hier eine Werbebotschaft verankert: Nutze dieses Produkt und dein stilles Örtchen wird “paradiesisch” frisch. Aber so eine überzeichnete und humoristische Art, die mit der finalen Absurdität des Slogans spielt ist einfach sympathisch. Nicht zuletzt die verdutzten Gesichter der Kundinnen in diesem Spot regen zum Lachen an. Zusammenfassend kann man den Machern dieses Spots nur gratulieren, denn wer hätte gedacht, dass Toilettenhygiene so komisch sein kann. Man wünscht sich als Zuschauer mehr solcher Werbungen, die mit Komik, Absurdität und einer gesunden Portion Charme den Kunden überzeugen.

KategorienBeauty Tags: