Archiv

Archiv für Januar, 2013

Traumperle Köln startet mit neuem Taschenshop

26. Januar 2013 Keine Kommentare

Beracamy Kurzgrifftasche Green

Beracamy Kurzgrifftasche Green

Bei Traumperle Köln handelt es sich um einen Online-Shop. Hier werden Taschen und andere Accessoires verkauft, die alle von noch relativ jungen Designern entworfen wurden.

Dabei sind alle möglichen Arten von Taschen. Für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei. Nicht nur die verschiedensten Stilrichtungen, auch die unterschiedlichsten Materialien und Stoffe stehen hier zur Verfügung. Außerdem gibt es Taschen und weitere Artikel auch für Männer.
Das Sortiment wechselt ständig und es gibt immer wieder neue Artikel zu sehen.

Die Bezahlung findet per Pay Pal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung statt. Die Lieferung der Ware folgt dann ganz schnell. Bei Unzufriedenheit kann man den Artikel auch noch mal umtauschen. Außerdem gibt es einen Kundenservice, wo man gute und zuverlässige Beratung erwarten kann. Aktuelle Designer sind unter anderen Sabrina, ein junges Paar aus Paris, Mooch, eine Designerin namens Dani, die in Holland arbeitet, De Vi, mit Ware aus Indonesien und Bali, Philomijn, ein seit 2006 existierendes holländische Accessoirelabel, Beracamy, ein Taschenlabel aus Paris, Depeche, die besonders um perfekte Qualität bemüht sind und Taschendieb Wien, deren Gründer aus Salzburg kommen.

Die Seite bietet großartige Taschen für jeden Anlass. Ob sie praktisch, sportlich, elegant oder schlicht sein soll, ist dabei egal.
Es gibt so ziemlich alles, was man sich wünschen kann. Sie Seite ist zudem äußerst übersichtlich gestaltet. Man kann ganz einfach aussuchen, wofür man sich interessiert und bekommt dann auch gezielt diese Artikel gezeigt. Außerdem kann man auf die Kategorie “Sales” klicken und bekommt dann besondere Angebote und Preissenkungen angezeigt. Des Weiteren gibt es Tablet Hüllen, Geldbörsen und Langbörsen zu guten Preisen und toller Qualität so wie schickem Design zu kaufen. Eine schöne Tasche gibt es auch gerade beim Fashion Insider Magazin zu gewinnen – günstiger kommt man nicht an eine neue Designer-Handtasche. ;-)

Auch für die Herren gibt es Männertaschen, aber auch Laptoptaschen, Shopper und Portemonnaies. Zudem kann man sich über die Designer vor dem Kauf in Ruhe informieren. Die Seite ist zuverlässig und hat viel zu bieten. Selbst wenn man nicht plant, viel zu kaufen, ist es ein netter Zeitvertreib sich die unterschiedlichen Taschen anzuschauen, zu erfahren, was es alles so gibt und was dieses Jahr inn sein wird.

KategorienFashion Tags: ,

Spring / Summer 2013 bei Betty Barclay

25. Januar 2013 Keine Kommentare

Betty Barclay Damenbluse

Betty Barclay Damenbluse

Aktuelle Trends mit eigener Handschrift
Das Modelabel BETTY BARCLAY verbinden wir mit einem hohen Niveau, mit Souveränität und natürlich mit einer sicheren modischen Kompetenz. Steht es doch jeher für zeitgemäße Kollektionen modebewusster, urbaner Frauen, die sich jedoch nicht verkleiden, sondern ihrem eigenen Stil treu bleiben möchten. Dabei schafft es diese Marke immer wieder aufs Neue modernes Design mit komfortabler Tragbarkeit zu vereinen und stets aktuelle Trends in einer eigenen Handschrift zu interpretieren.

Blick in den Frühling 2013
Während es aktuell einfach nur trüb ist und wir so langsam genug vom bitterkalten Winter haben, macht es umso mehr Spaß, einen Forecast in Richtung des naheliegenden Frühlings zu unternehmen, die bevorstehenden Modetrends genauer zu beleuchten und dabei insbesondere einmal Betty Barclay, als ein namhaftes Label im Bereich Modern Women, genauer unter die Lupe zu nehmen.
Was uns bei unserem Ausblick in die nächste Saison direkt ins Auge sticht, sind frische, klare Farben, wie Türkis, Mint, Gelb und sogar ein kräftiges Rot. All diese starken Töne machen unseren Frühling bunt, ob als Statement in Form von Hosen von Betty Barclay oder eines Blazers, oder gar von Kopf bis Fuß. Betty Barclay greift diesen Colour-Trend vollends auf und verleiht edler Business- und Casualwear so einen besonders frischen Look. Neben dieser vielfältigen Farbpalette ist aber auch Weiß nach wie vor, und gerade in Kombination mit den kräftigen Tönen, sehr wichtig. Sei es bei Hosen oder auch bei puristisch designten Blusen und Tuniken.

Aber nicht nur die Farben werden intensiver, auch die Materialien und Oberflächen werden auffälliger. So stellen glänzende Materialien einen deutlichen Trend der neuen Saison dar. Besonderer Eyecatcher ist bei Betty Barclay in diesem Zusammenhang eine stylishe Outdoorjacke aus der aktuellen Crossover-Kollektion, die nicht nur alle wichtigen Eigenschaften einer Funktionsjacke aufweist, wie Wasserabweisung, Winddichte und Atmungsaktivität, sondern auch durch eine futuristische Anmutung in glänzendem Silber besticht. Auch ein schickes schwarzes Kleid mit Kunstleder-Einsatz im vorderen Bereich hat uns in der Kollektion vom diesem Trend überzeugt.

Last but not least sind auch Muster-Prints im bevorstehenden Frühling von herausragender Bedeutung. Bereits in der letzten Sommersaison kamen wir kaum noch ohne sie aus. Ob Batik, Geometrics oder Florals, bunt bedruckte Hosen gehörten zu den Must-Haves. Dies hat sich nun noch weiterentwickelt, insofern als nun Accessoires, Blazer und sogar ganze Anzüge im Muster-Print den Ton angeben. Und auch diesen Trend lässt Betty Barclay nicht aus und überrascht uns mit einem speziellen Kravatten-Print, in verschiedenen wunderschönen und gut miteinander harmonierenden Variationen und Farbnuancen auf Blazer, Shirt, Tunika, Rock oder Schal.

Mit diesen schönen Ausblicken kann der Frühling nun gerne Einzug in unsere Kleiderschränke halten.

KategorienFashion Tags:

Zu mehr Individualität mit Print-Shirts

22. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by deviantart / tibsistops

Gerade was die Mode angeht, möchte nicht nur die heutige Generation immer auf dem Vormarsch sein. Doch was ist heute überhaupt “in Mode”, was ist “in” und was ist “out”? Fakt ist, dass der Trend immer mehr Richtung Individualismus geht. Die Einzigartigkeit spiegelt sich heute nicht mehr nur in dem Charakter eines Menschen nieder, denn dieser wird nicht auf Anhieb von Passanten erkannt. Die Einzigartigkeit wird heute in der Kleidung wiedergespiegelt. Somit ist es für viele Menschen durchaus attraktiv auf Print-Shirts zurückzugreifen.

Aber weshalb sind Print-Shirts so beliebt? Auf Print-Shirts lässt sich alles Mögliche drucken. Seien es Motive der Lieblingsband, witzige Sprüche oder einfach nur ein Statement zu irgendeinem aktuell relevanten Thema. Print-Shirts sind auch sehr beliebt auf Konzerten, wenn sich eine Gruppe zusammenfindet und in einem einheitlichen, aber immer noch einzigartigen, Kleiderstil auf das Konzert gehen möchte. So lassen sich für alle Teilnehmer der Gruppe jeweils Shirts mit dem gleichen Spruch oder dem gleichen Bild drucken. Dies wiederum ist dann zwar nicht mehr allzu individuell, drückt jedoch eine gewisse Zusammengehörigkeit aus und man fällt auf!

Und auffallen wollen viele Menschen! Deshalb werden die Print-Shirts immer beliebter. Shirtalarm bietet den T-Shirt-Druck an und druckt das Wunschmotiv in hochauflösender Qualität auf das T-Shirt. Günstig T-Shirts bedrucken bei Shirtalarm.de ist also ganz einfach. Einfach das gewünschte Motiv bzw. den Text auswählen, sich für eine Shirt-Farbe entscheiden, Größe und Anzahl der Shirts wählen und dann ab damit in den Warenkorb. Natürlich ist nicht nur eine Schriftart vorhanden, sondern mehrere Arten, sodass auch die Schriftart immer zum Inhalt des Textes passt.

Mit Shirtalarm lassen sich auf eine simple Art und Weise T-Shirts individuell und nach dem eigenen Geschmack gestalten. Und mit einem einzigartigen T-Shirts ist man, egal wo man ist, auf jeden Fall immer der Hingucker!

Die neue Bademoden Kollektion von Victoria’s Secret

21. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / Matthew Simoneau

Pünktlich zu Jahresbeginn stellt Victoria‘s Secret die neue Bademode vor. Auch wenn die Kollektionen Beach Sexy, Very Sexy und Forever Sexy unter dem Schirm Swim 2013 wahrscheinlich erst in ein paar Monaten ihren Weg zu Pools und Badestränden finden werden, stehen die Trends vom Bademode Blog bereits fest. Glanz, Glamour und Leichtigkeit dominieren die Bikinis, Monokinis und Badeanzüge der kommenden Badesaison. Metallisch glänzende Bikinis, mit Strasssteinen besetze Badeanzüge und Swimwear in den Farben des Meeres und sanften Pastelltönen werden dieses Jahr modebewusste Badenixen schmücken. In diesem Sinne können sich auch die folgenden Modelle von Victoria’s Secret überall auf der Welt sehen lassen.

Twist Badeanzug in Meeresfarbe

Der Twist Bandeaubadeanzug in einem Türkiston, der von Victoria’s Secret liebevoll „Seafoam Glow“ genannt wird, ist in der Kollektion Forever Sexy zu finden. Wie der Name schon sagt, hat dieser Badeanzug den Dreh raus, von Bustier bis hin zu den Hüftknochen wirft dieser Badeanzug temperamentvolle Falten. Abgesehen davon befinden sich seitlich zwei Bändchen, mit denen die Intensität der Falten beeinflusst werden kann. Ein weiteres Highlight des Twist Badeanzug ist das reizende Bandeaudekolleté. Bei Bedarf können die Träger angebracht oder abgenommen werden, je nachdem ob gerade Sonnenbaden oder Schwimmen angesagt ist.

Goldig schimmernder Bandeaubikini

Nicht umsonst ist der Gold Foil Bandeaubikini der Kollektion Very Sexy zuzuordnen. Sowohl Ober- als auch Unterteil dieses Bikinis sind durch und durch goldig und an den besonders reizvollen Stellen leicht aufgerafft. Auch der seidig weiche italienische Stoff des Bikinis ist besonders edel. Bei diesem Modell ist es ebenfalls möglich, die Träger abzunehmen, die Halterung ist dennoch sehr dezent. Im Bikinitop ist außerdem die patentierte Top-of-the-Line-Push-Up Technologie von Victoria’s Secret integriert. Als i-Tüpfelchen ist das Victoria’s Secret Logo in Form einer goldenen länglichen Brosche in beiden Bikiniteilen integriert.

Die Fastnacht ist die Zeit für Neuerungen

17. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by pixabay / PublicDomainPictures

Wie wird die Fastnachtssaison 2013? Verspielt in jedem Falle, natürlich sinnlich und selbstverständlich auch sehr sexy. Der Textilhandel hat die Trends erforscht und bereitet den Einzelhandel auf den großen Ansturm vor. Absolut gefragt sind in diesem Jahr die erotischen Kostümierungen, vor allem Pin-ups und Burleskes. Seidene Handschuhe, die bis über die Ellenbogen reichen, an ein schräg sitzendes Hütchen gelegt, alles schwarz-weiß mit einigen Grautönen, das sollte wohl der Renner sein. Dazu noch ein kurzes, leicht bauschiges Röckchen im schleierhaften Gewand, große Schleifen, zarte Träger und ein üppiges Dekolleté. So ist die moderne Frau gerüstet für die Fastnacht, Piratenkostüme und Märchenfiguren kommen aber nach wie vor zu ihrem Recht

Bunte Vielfalt mit raffinierten Details
Detailverliebt und ausgefallen wird es zugehen bei der Fastnacht, ausstaffiert mit Korsagen, schmiegsamen Catsuits und raffinierten Bodystocking zeigen sich die Damen. Extravagant und vielfältig, stilvoll und professionell präsentiert sich die Modewelt; fragt sich nur: Was trägt denn der gestandene Mann? Businesskleidung natürlich. Doch nicht zur Fastnacht! Aber sicher, warum denn nicht? Es muss ja nicht gerade der neueste Armani sein, den man da aufträgt, aber ein geschäftsmäßiges Auftreten hat noch nie geschadet und als Kontrastprogramm kommt es auch voll zur Geltung. Selbstverständlich können Männer sich auch weiterhin als Seeleute verkleiden, das unterstreicht die markante Erscheinung.
Alles Wesentliche immer gut verpackt
Für Bademoden wird es wohl zu kühl sein; obwohl – für unten drunter macht es sich nicht schlecht. Und auch die passenden Dessous wollen sorgfältig ausgewählt sein. Ein wärmender Mantel für alle Fälle, Lack und Leder darf nicht fehlen, wichtig sind Strümpfe, vielleicht gar Strapse und noch ein brüllender Löwe oder ein gezähmter Gepard als krönender Aufdruck. Richtig sinnlich wird es erst, wenn es an die Wahl der Tasche geht, immer verspielt wirkt etwas Gehäkeltes, sexy kann auch Gothic sein oder der Wetlook.